Ein Ausflug zu den vier Freunden II

Nachdem ich bei den Bremer Stadtmusikanten war, bin ich am Neptunbrunnen vorbeigelaufen. Dieser wurde im Jahre 1991 aufgestellt und von Waldemar Otto erbaut. Im Zentrum des Brunnens befindet sich der römische Gott des Meeres Neptun (oder griechisch: Poseidon), der in seinem Wagen sitzt, welcher von zwei Pferden gezogen wird. So reitet er durch die Wellen und streckt seinen Dreizack in die Luft. Begleitet wird er von weiteren Figuren aus der römischen bzw. griechischen Mythologie. Die Hauptfigur blickt in Richtung des Landesparlamentes der Stadt Bremen.

Eine weitere Statur, die man in Bremen finden kann, trägt den Namen „Hirt mit Schweinen“, welche 1974 in der Sögestraße aufgestellt wurde. Sie besteht aus einem Hirten, einem Hund, fünf Schweinen und vier Ferkeln. Die Bedeutung der Figuren geht bis ins Mittelalter zurück: Früher hieß die Straße, in der die Statur heute steht, Soghestrate. Wobei Soghe das plattdeutsche Wort für Sauen ist. Es ist davon auszugehen, dass es an der Straße damals sehr viele Schweineställe gab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.